Der i-Punkt in meinem Lebenslauf... 








 


Petra & Topo 2015

Hunde spielten in meinem Leben schon immer eine  wichtige Rolle. Schon früh war für mich die Psyche des Hundes weitaus  spannender als etwa das drollige Aussehen eines Welpen.


Der Hund  ist erwiesenermassen nicht nur unser bester - sondern auch unser  ältester Freund. Nicht mit Worten erklären lässt sich deshalb das Band,  das Mensch und Hund verbindet. 

Leider  dienen in der heutigen Gesellschaft viele Hunde nur noch dem  Zeitvertreib. Kleinere Hunderassen werden als Schosshunde -, grössere  oft als Prestige-Objekte gehalten. Als Folge davon ist das  ausser-gewöhnliche Verständnis, das einmal zwischen Mensch und  Hund existiert hat, fast völlig verschwunden. Kein Wunder also, dass es  heute mehr Probleme mit Hunden gibt denn je...  

Meiner Ansicht nach hat das Wort „Gehorsam“ bei der Hunde-Erziehung nichts verloren.
Einige„Hündeler“  sprechen sogar davon, „ein Tier zu brechen“. Es besagt, dass man Zwang  ausübt, den Willen des Tieres beugt. Warum verwenden wir nicht Ausdrücke  wie "zusammenarbeiten“ und „Teamwork“

Das  Verhalten des Wolfes - und somit auch jenes des Hundes - ist für mich  ein fesselndes Thema. Bei richtiger Haltung und Pflege, ist der Hund ein  Wesen, das für seinen Meister durch dick und dünn geht  und unerschütterlich lieben kann.  

In dem Augenblick, als Topo  erstmals eine Pfote in unser Haus setzte, habe ich eine grosse  Herausforderung angenommen. Aber ich würde es wieder tun. Deshalb widme  ich ihm diese Homepage...  

Mein  Leben wäre ohne Topo und Lord mit ziemlicher Sicherheit völlig anders  verlaufen. Weil ich damals ihn - den Problemhund - aufnahm, und nicht  einen kleinen Welpen. Topo öffnete mir Türen meiner selbst, die mir  sonst für immer verschlossen geblieben wären. Und auch Lordy führte mich  auf Wege, die ich ohne ihn niemals gegangen wäre.

Topo war der i-Punkt in meinem Lebenslauf...

39862